Abteilung fŁr Germanistik Philosophische Fakultšt Universitšt Zagreb
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Programm: Kulturwissenschaftliche Germanistik Drucken

Auf den im Vordiplomstudium erworbenen Kenntnissen und Fertigkeiten basierend, bietet das Diplomstudium – Studienrichtung Kulturwissenschaft eine Vertiefung und Erweiterung der Grundlagenkenntnisse des Fachbereichs sowie eine Zusatzqualifikation f√ľr die Arbeitsbereiche, die die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden voraussetzen. Neben der wissenschaftlichen Bearbeitung zentraler Fragen der germanistischen Literatur‐ und Sprachwissenschaft wird hier besonderer Wert auf Aspekte der Interkulturalit√§t und Multimedialit√§t gelegt. Die Interkulturalit√§t, als theoretische, empirische oder komparatistische Besch√§ftigung mit germanistischen Themen in ihrer Verflechtung mit verwandten Ph√§nomenen in anderen Kulturen, betrifft in erster Linie verschiedenartige Kontakte zwischen der kroatischen und deutschen Kultur, Literatur und Sprache. Der Studierende sollen sich w√§hrend des Studiums die F√§higkeit aneignen, sich selbstst√§ndig mit wissenschaftlichen Themen zu befassen, einschlie√ülich der inhaltlichen und methodologischen Reflexion; er/sie wird intensiv zur kritischen Rezeption und Anwendung der relevanten Fachliteratur im Rahmen des gew√§hlten Themenschwerpunkts bef√§higt; er/sie wird zum Verstehen der Bildung des Literaturkanons (Bewertungsprozesse, Rezeptionsphasen) bef√§higt sowie zum Verstehen und zur Analyse der gew√§hlten literarischen Texte in ihrer formalen und inhaltlichen Komplexit√§t; er/sie wird die F√§higkeit erwerben, den Korpus bzw. Daten zur gesprochenen und/oder geschriebenen Sprache theoriebezogen zusammenzustellen, zu analysieren und darzustellen; er/sie wird die eigenen Kenntnisse in gew√§hlten Bereichen der Literatur‐, Sprach‐, Kultur‐ und Medienwissenschaft vertiefen und dabei die F√§higkeit der kritischen Reflexion terminologischer und theoretischer Fragestellungen in den jeweiligen Disziplinen erwerben; er/sie wird die F√§higkeit erwerben, verschiedenartige Verwandtheiten und Kontakte der deutschen Kultur, Literatur und Sprache mit anderen, insbesondere der kroatischen Kultur, Literatur und Sprache wahrzunehmen, zu beschreiben und zu deuten; schlie√ülich werden die Studierenden zur Verfassung eines umfangreichen wissenschaftlichen Textes bef√§higt.